Die Präventionsarbeit ist ein wichtiger Bestandteil. Themen wie legale und illegale Drogen, oder mentale Belastungen, sowie eine gelungene Kommunikation bei Konflikten, oder soziale Medien und deren Auswirkungen, stehen dabei im Fokus. Das Ziel ist es, Aufklärungsarbeit zu leisten und die SchülerInnen in ihrem eigenverantwortlichen Handeln zu stärken. Die Kinder und Jugendlichen lernen sich selbst einzuschätzen, kennen ihre Stärken und Schwächen, gehen respektvoll miteinander und mit den Grenzen anderer um. Ganz im Sinne der im Schulprogramm verankerten Leitsätze

„Die Musikbetonte Gesamtschule „Paul Dessau“ als Lernraum - anspruchsvoller Unterricht, Lern- und Einsatzbereitschaft sind für uns wichtige Bausteine für Lernerfolg.
Die Musikbetonte Gesamtschule „Paul Dessau“ als Lebensraum - unsere Gebäude sind Orte, an denen sich Schüler, Lehrer und Besucher wohl fühlen und gern miteinander arbeiten.
Die Musikbetonte Gesamtschule „Paul Dessau“ als Kommunikationsraum - wir pflegen eine aktive Kommunikationskultur, die sich durch Respekt, transparenten Informationsfluss und konstruktive Zusammenarbeit auszeichnet.
Die Musikbetonte Gesamtschule „Paul Dessau“ als Schaufenster - unsere Arbeit ist transparent. Lehrer und Schulleitung verstehen sich als pädagogische Berater und Begleiter.
Die Musikbetonte Gesamtschule „Paul Dessau“ als Entwicklungsraum und Tür ins Leben - wir schaffen Freiräume und fördern Eigenverantwortung durch die Vermittlung von Werten und gesellschaftlichen Spielregeln.
Die Musikbetonte Gesamtschule „Paul Dessau“ als Qualitätsmerkmal - durch interne und externe Evaluationen sind wir bestrebt, die Qualität im Unterricht und im Schulalltag stetig zu verbessern.“

leistet die Präventionsarbeit einen wichtigen Beitrag zur gelebten Schulkultur.