Am 17.Juni 2015 wurde das neue Standbein im NaWiCube an der Paula mit einem feierlichen Festakt eingeweiht: Das Schülerforschungszentrum.

Noch im Sommer besuchten Helge Sawal und Torsten Stahl, beide Koordinatoren der Arbeit im SFZ, gemeinsam mit dem Staatssekretär Dr. Thomas Drescher das SFZ in Lauchhammer, um Möglichkeiten der gesamtkonzeptioneller Arbeit abzustecken.

Nachdem an der TH Wildau das NaWiTex eröffnet wurde, wird auch hier im Rahmen von „Biologie trifft Technik“ und Robotik Lab Zusammenarbeit groß geschrieben. Hierzu arbeiten Herr Sawal und Herr Kaczor mit den Schülerinnen und Schülern an der neugegründeten Jugend-Ingenieur-Akademie (JIA).

Die benötigten Fördermittel für diese Arbeit wurden beim Fond der Chemischen Industrie gestellt und mit Unterstützung des Staatssekretärs Dr. Thomas Drescher wurde beim Landrat eine studentische Hilfskraft für die Laborarbeiten beantragt.

Studenten der Hochschule für Technik und Wissenschaft Berlin, University of Applied Sciences testeten im September im SFZ die Anwendbarkeit einer speziellen Software für den Chemieunterricht.

Zum Tag der Naturwissenschaften am 2.10.2015 lud das SFZ Grundschüler der 6. Klassen der Humboldt-Grundschule Eichwalde nach Zeuthen ein, das war für die Jüngsten Naturwissenschaft pur und zum Staunen. Eine weitere Veranstaltung folgte für die Schüler der 4. Klassen der Grundschule Zeuthen am 4.11.2015.

Als am 3. November 15 Schülerinnen und Schüler des Humboldt-Gymnasiums das SFZ besuchten, konnten Vereinbarungen zur Zusammenarbeit auf dem Gebiet „Jugend forscht“ beschlossen werden.

Im Rahmen einer geplanten Schulpartnerschaft mit der Willy-Brandt-Gesamtschule in Bergkamen wurden in einer Zusammenkunft am 5.11.2015 Planungskoordinaten gesetzt.

Spannend wird es für die Jugendforscher am 26. November, wenn sie das Spreng-Testgelände der BAM in Horstwalde besuchen, um dort der Wirksamkeit ihrer Idee nachzugehen, die sich mit dem Sprengschutz von Münzautomaten befasst.

Regelmäßig besucht eine Jugend-forscht Gruppe an der TH Wildau den Telematik-Fachbereich, um dort unter der Anleitung von Frau Prof. Mohnke ihr Wissen um die Programmierung und Anwendung von Mikrocomputern (Rasperry Pi) zu vertiefen.

Bereits jetzt steht im Terminplan des SFZ der Juni 2016. Dann werden sich Grundschüler aus Schulzendorf über die Arbeit und Pläne der jungen Wissenschaftler informieren.

Ines Berger