Anton Ameise überzeugt die Leser der Kinder-und Jugendbibliothek in Zeuthen

KiJuBi Logo V2

Als im Winter die Bibliothek an die Kunstlehrerinnen Iris Asmus und Ines Berger mit der Bitte herantrat, mit den Schülerinnen und Schülern ein Maskottchen für die Kinder- und Jugendbibliothek zu kreiren, waren beide der Überzeugung, dass das zu schaffen sein müsste. Ein Maskottchen war gefragt, das fröhlich sein sollte, es durfte gemalt, gezeichnet sein, auch digital erstellt werden. Es sollte Themen wie Lesen, Medien und Bibliothek aufgreifen, es sollte auch im stark verkleinertem Zustand erkennbar bleiben. Die Aufgabe schien zunächst leicht, aber es folgten angestrengte Stunden für Grund- und Leistungskurse des Jahrgangs 12. Es wurde verworfen, gekritzelt und endlich lagen im März weit über 50 Entwürfe vor.

Nach einer Vorauswahl übergaben Frau Asmus und Frau Berger die geeignetsten Ideen an die Kinder- und Jugendbibliothek in Zeuthen. Gespannt warteten die Kurse auf die Ergebnisse, schließlich winkten den Erstplatzierten Büchergutscheine. 

Die Wahl fiel auf den Entwurf von Laureen Kerger aus dem Leistungskurs: 

Anton Ameise hat das Rennen gemacht. Zweit-und Drittplatzierte wurden Catalina Lachenmeir und Oktavia Kasperczyk aus dem Grundkurs.

Am 16. Juni 2017 werden Frau Petra Senst, kommissarische Leiterin der KiJuBi und Steffi Pacholski, Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, die Preisträgerinnen in den Räumen der Bibliothek empfangen und die Preise übergeben. Herzlichen Glückwunsch!

Ines Berger