Bioexkursion des Jahrgangs 12

Wasserwandern V2 Libellenlarven, Wasserskorpione, Wasserwanzen-keine Fremdwörter mehr für 41 Schülerinnen und Schüler der Klasse 12, die vom 12.-13. Mai 2017 unter der Leitung von Frau Wilms und Herrn Martin zur Bioexkursion nach Köthen/ OT Märkisch-Buchholz im Land Brandenburg fuhren.

 

Auf dem Programm standen Gewässeruntersuchungen anhand chemischer und biologischer Parameter, Pflanzenbestimmungen und Kartierungsarbeiten. Vergleichend wurden der Köthener See und der Triftsee analysiert.

Unterstützung erhielten wir von Frau Kalz, einer ortskundigen Limnologin und Diplomfischwirtin. Dass Wasserwandern richtig anstrengend sein kann, merkten viele Schüler, da beide Boote erst einmal über 2 km zum See getragen werden mussten, dann aber unerlässlich waren, um Wasserproben aus unterschiedlichen Bereichen des Sees zu erhalten.

Neben der wissenschaftlichen Arbeit gab es auch ausreichend Zeit für das gesellige Miteinander: Volleyball, Tischtennis, einfach mal Zeit zum Quatschen. Die ergab sich u.a. beim Sammeln von Holz für das Lagerfeuer, welches einen gelungenen Tag abrundete und bis tief in die Nacht brannte.

Fazit am Ende: Anstrengend, aber gut! Wir Lehrer sind uns sicher, dass sich diese Tradition fortsetzen wird.

Heike Wilms, Alexander Martin (Biologielehrer)