Kennenlernwoche für die neuen 7.Klassen an der Paul-Dessau-Schule

Traditionell folgte auf die ersten Unterrichtswochen an der neuen Schule für die "Neuen", die 7.-Klässler, die Kennenlernwoche. Beschnuppert hatte man sich bereits in den ersten Tagen an der Schule, es wurden alte Kontakte wieder aufgenommen und ganz neue geknüpft.

In der Zeitvom 24.-28.09.2018 hatten die KlassenleiterInnen und StellvertreterInnen gemeinsam mit der Schulsozialarbeiterin Frau Wüstling und der Jahrgangsleiterin Frau Berger ein buntes Programm zusammengestellt.

Je ein Tag stand den 4 Klassen zur individuellen Gestaltung zur Verfügung, bei Gesellschaftsspielen in der Schule wurde Fairness geübt, während andere Klassen die schönen Tage nutzten, um gemeinsam zu grillen. Die Klasse 7/3 hatte dazu sogar die Familien eingeladen, es trafen sich fast 80 Leute zu einem großen Grillfest auf dem Schulhof. Väter betreuten die Grillstationen, Muttis und Großmütter tafelten auf den Tischtennisplatten das kalte Büffet auf.

Der KJV hatte für jede Klasse im Zeuthener Wald eine besondere Überraschung: erlebnispädagogische Aktionen, in der so mancher an seine Grenzen kam und hier wurde schnell klar, dass Erfolg nur dann möglich ist, wenn das ganze Team zusammenarbeitet.

Ein Besuch bei Karuna e.V in Berlin bot den kids unterschiedliche Ansätze zur Suchtprävention.

 KARUNA bietet in seinen neuen Räumen in der Storkower Straße seit einigen Jahren innovative Wissensvermittlung rund um die Themen Rauchen, Alkohol, Ernährung und Bewegung, zu übermäßigem Mediengebrauch und Glücksspiel. Sportlich ging es am Freitag in die letzte Runde, das Sportfest forderte jeden in seinem Kampfgeist, denn die Klasse mit der höchsten Punktzahl wurde zur "Sportlichsten 7. Klasse" gekrönt. Frisbeeweitwurf, Staffellauf und Baskettballzielwurf waren nur einige Disziplinen. Gespannt warteten die Klassen auf die Siegerehrung und es war weit zu hören, als die Klasse 7/1 ihr Jubelgeschrei über den 1.Platz anstimmte. Jede Klasse erhielt eine leckere Torte als Preis für den Kampf um Meter und Sekunden.

Ines Berger